Der Arztschrank

Ich hatte vor ca. 20 Jahren für meine damalige Frau einen Zahnarzt-Rollwagen aus dem Aktikgeschäft beschafft. Der sollte perfekt restauriert werden. Wurde aber nie was draus. Nun stellte sich irgendwann die Frage: Wegwerfen oder tatsächlich benutzen. Benutzen eines verschlissenen Schrankes in der Farbe Zahnarzt-weiss. Nee, geht nicht. Also eine Dose RAL2009 und eine Sprühdose Mattschwarz gekauft. Auf die Perfektion wurde verzichtet. Die Vorarbeit – Rückstände alter Klebebänder von einem Umzug entfernen – war die größte Sauarbeit. Dann die Blechteile angeschliffen. Griffe und Leisten abgeschliffen, der Chrom war eh kaputt. Und Farbe drauf. Dann noch Rollenschnäpper gegoogelt (ja, die heißen so: Schnäpper mit „ä“) und bestellt, damit die Türen wieder schließen; denn bei den alten waren die Plastikkomponenten zerbröselt nach ca. 60 Jahren.

Arzt_Komplett

Oben auf war wohl früher eine Glasplatte – die hatte ich aber nicht und die wäre auch nicht für meine Zwecke geeignet gewesen. Also eine MDF Platte passend gemacht und mit 3mm Gummimatte beklebt. Damit war ich außen fertig. Jetzt orangenen Hartschaum aufgetrieben und Schubladen-Einlagen geschnitzt. Ein scharfes Skalpell hilft ungemein…  Der andere Teil der Gummimatte musste dann für die Schubladen ohne Spezialeinsätze herhalten.
Arzt_SchubladeDann war alles fertig. Wieder zerlegen (weil das Ding unheimlich schwer ist) und in die neue Werkstatt transportieren und wieder zusammenbauen. Fertig:
Arzt_Komplett

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.